Finalrunden


  • Spielsystem: KO-System
  • Wertung: bei gleichen Siegpunkten (3 zu 3) entscheidet die Summe aller Kugeldifferenzen. Sollte auch diese gleich sein, dann kommt das Team in die nächste Runde, das die Doublette gewonnen hat.
  • Spielertausch: Es dürfen nur die eingeschriebenen Spieler spielen, d.h. der Einsatz eines Ersatzspielers ist NICHT möglich.

Viertelfinale

Das Zeitfenster zum Austragen der Begegnungen beginnt am Montag, 07.09. und endet am Sonntag, 20.09.

Halbfinale und Finale

Halbfinale und Finale fanden statt am Sonntag, den 11.10. ab 10.00 Uhr bei den Boulefreunden Wiesloch e.V. Die Begegnungen der Halbfinale wurden vor Ort ausgelost.

Halbfinale

Finale

Das Team RN04 konnte sich im Finale bei Punktegleichstand aufrund des besseren Kugelverhältnisses den Gesamtsieg des diesjährigen HL-Cups sichern. Herzlichen Glückwunsch dazu!

  1. RN04: Benedikt Matthiessen und Hakim Boumghar / Heidelberger Boulespieler
  2. MB19: Torsten Landes und Ulrich Nicol / BC Straubenhardt
  3. RN08: Pascal Bühler und Patrick Riedel / TV Brühl
  4. MB06: Sigrun Brodbeck und Bettina Wagner / FV Grünwinkel

Begegnung der besten HL-Teams

In der zusätzlich ausgetragenen Begegnung der beiden bestplatzierten HL-Teams jeder Region, konnte sich das Team RN15 mit 5 zu 1 Punkten durchsetzten. Auch diesem Team herzlichen Glückwunsch zu seinem Erfolg!

  1. RN15: Manfred Bender und Karin Grimm-Seeger / BF Malsch
  2. MB11: Mario Carrière und Peter Zoche / 1.BC Karlsruhe