Regelungen für ausgefallene Begegnungen und verspätete Ergebnismeldung


Grundsätzliches

Die Spielpaarungen der 2., 3. und 4. Vorrunde sind abhängig von den zuvor erreichten Ergebnissen, d.h. nach jeder Runde wird eine Rangliste erstellt und in der nächsten Runde spielt das erstplatzierte gegen das zweitplatzierten, das drittpatzierte gegen das viertplatzierte Team usw.. Doppelte Begegnungen werden vermieden, indem evtl. ein Platz übersprungen wird (analog Schweizer System). 

Dieses Spielsystem erfordert, dass ich nach jeder Runde von allen Teams Ergebnisse vorliegen habe, damit die Rangliste erstellt werden kann. 

Nicht ausgetragene Begegnungen

Nicht termingerecht ausgetragene Begegnungen können nicht nachgeholt werden.

Solche Begegnungen werden in den Vorrunden mit 3:3 Punkten und 35:35 Kugeln gewertet, um die Begegnung in der Rangliste möglichst gut zu "neutralisieren". Da sich in der Praxis wohl nicht immer feststellen läßt, wer für den Spielausfall verantwortlich ist, erfolgt diese Wertung für beide Teams. 

Verspätete Ergebnismeldung

Zeitgerecht ausgetragene Begegnungen, deren Ergebnisse später als 2 Kalendertage nach dem Begegnungstag durch das Heim-Team gemeldet werden, werden mit 0:6 Punkten und 35:65 Kugeln gegen das Heim-Team gewertet. Dies ist erforderlich, damit der Spielplan für die nächste Runde überhaupt erstellt werden kann. An dieser Wertung wird auch dann nichts geändert, wenn das Heim-Team später ein tätsächlich besseres Ergebnis für sich meldet.

Sollte das Gast-Team ein tatsächlich noch besseres Ergebnis erzielt haben (zB 0:6 Punkte und 30:65 Kugeln), dann zählt dieses Ergebnis und die Ergebnismeldung erfolgt ausnahmsweise durch das Gast-Team. Die Korrektur der Rangliste und der Spielpläne erfolgt jedoch erst für die übernächste Runde.