JUST-Ligaversammlung am 20.03.2019


Am 20.03.2019 fand in Ispringen die jährliche Ligaversammlung der JUST-Liga statt, zu der Vertreter von 16 Mannschaften gekommen waren. Die Ligaleitung der Hardtliga war als Gast eingeladen und hat ebenfalls teilgenommen. Folgende Punkte wurden besprochen:

  1. Die JL wird in 2019 mit 16 Mannschaften in 2 Staffeln gespielt, wobei diese nach rein regionalen Gesichtspunkten eingeteilt werden (wie HL). Die hierarchische Einteilung in 2 Ligastufen entfällt. Es wird nur eine Runde (keine Hin- und Rückrunde) gespielt mit möglichst ausgewogener Anzahl von Heim- und Gastspielen für jede Mannschaft.
  2. Die Regeln für teilnahmeberechtigte Spieler werden gelockert. Künftig müssen nicht mehr mindestens 2 Nicht-Ligaspieler pro Begegnung eingesetzt werden; weiterhin sind Spieler aller Ligastufen (BBPV) spielberechtigt.
  3. Mit Wegfall der Mittelbaden-Webseite (BBPV) wurde auch die JL-Webseite abgeschaltet. In 2019 werden deshalb alle Ergebnisse und Tabellen auf der Webseite von BFA Ötisheim veröffentlich werden. Inzwischen wurde von der Staffelleitung Mittelbaden (BBPV) eine neue Webseite erstellt: www.mittelbaden-boule.de 
  4. Achim Dürr als Mitbegründer der JL wird sein Amt als JL-Leiter am Finaltag (Sa, 27.07.2019 bei BFA Ötisheim) nach 12-jähriger Tätigkeit niederlegen. Bis dahin soll eine Nachfolgeregelung gefunden werden.
  5. Die JL würde sehr gerne auch in 2019 die Champions League-Begegnung austragen. Aus dem Teilnehmerkreis kam der Vorschlag, dass von JL und HL die jeweils ersten 3 Mannschaften aus den jeweiligen Finalrunden teilnehmen sollten, um die Attraktivität der CL zu steigern. Die HL-Leitung unterstützt diesen Vorschlag. Ort und Termin sowie weitere Infos folgen.